Pellet Filter zur Nährstoffkontrolle

Hier möchte ich meine Erfahrungen zum Biopelletreaktor mit euch teilen, insbesondere, weil ich immer wieder höre, das viele Probleme mit dem Abschäumer haben.

Da ich sehr hohe Nährstoffwerte hatte, aber trotzdem den Wunsch habe, LPS Korallen zu pflegen, musste ich etwas unternehmen. Als erstes hatte ich mich für einen Biopelletreaktor entschieden, und füllte diesen mit den Pellets von Microbe-Lift im Verhältnis 100ml auf 100L. Bei meinem 800 Liter Aquarium also 800ml, aufgefüllt auf 3 Wochen. Dann kamen Probleme mit dem Abschäumer. Schaum bricht zusammen, oder noch schlimmer, der Abschäumer kocht über. (sehr ärgerlich und nicht gerade vorteilhaft im Kampf gegen mein Nährstoffproblem). Und das alles nicht berechenbar. Ich habe mich dann für einen neuen Deltec 1500i entschieden. Und was soll ich sagen, jetzt nach einem Monat Laufzeit, das System funktioniert 100% zuverlässig. Top konstantes Schaumbild im Abschäumer. Der Nitrat Wert wurde von 62mg auf 19mg reduziert. Zusätzlich habe ich noch einen NYOS Torq2.0 im Technikbecken, gefüllt mit ATI Kohle und Microbe-Lift Phos Out 4. Phosphat konnte ich somit von 0,32 auf 0,16 senken. Alle Werte sind über ICP Analysen kontrolliert worden. Im letzten Monat wurde auch kein Wasserwechsel gemacht, trotz hohem Fischbesatz.

Ich hoffe, ich konnte mit meinem Bericht dem ein oder anderen etwas helfen. Bei fragen bitte die Kommentar Funktion nutzen.

LG

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.